Geeignetes Mobiliar für Wellensittiche - Wellensittich Info Portal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Geeignetes Mobiliar für Wellensittiche

Haltung
Zum Thema Sitzstangen, sowohl im Vogelheim als auch außerhalb im Freiflugbereich ist folgendes generell zu beachten. Gedrechselte glatte Holzstangen oder gar Kunststoffstangen sollten Sie vermeiden. Diese Stangen haben Produktionsbedingt immer den gleichen Durchmesser. Das bedeutet, dass die Wellis immer exakt gleich greifen und sich deshalb zum einen Geschwulste und Druckstellen bilden können und zum anderen, dass die Krallen, aufgrund der glatten Oberflächen, keinen Abrieb haben und sich nicht abnutzen. Dadurch werden die Krallen unnatürlich lang, was zu Fehlstellungen und anderen Problemen führen kann.

Naturäste sind also das Gebot der Stunde. Idealerweise mit Duchrmessern zwischen einem und drei Zentimetern. Es ist natürlich darauf zu achten, dass die Äste nicht Schadstoffbelastet sind. Also zum Beispiel aus der Nähe viel befahrener Straßen stammen oder dergleichen. Generell ist es ratsam die Äste mit einer Apfelessiglösung abzuwaschen und sie anschließend ordentlich mit klarem, heißem Wasser abzuspülen. Um etwa vorhandene Parasiten wirkungsvoll zu bekämpfen, kann man das Inventar auch bei 120 Grad für 15 - 20 Minuten im Backofen schieben. Selbstverständlich sollten Sie diesen Vorgang beaufsichtigen.

Als grundsätzlich geeignete Hölzer gelten die Äste sämtlicher heimischen Obstbäume. Ausserdem gelten Ahorn, Esche, Erle, Linde, Lärche als unbedenklich. Im Freiflugbereich machen sich Äste der Korkenzieherhasel besonders gut. Korkenzieherhasel wird gerne benagt, federt sehr schön, was den Clowns Spass macht und sieht zudem noch dekorativ aus.

Birke, Eiche und Walnnuss sind aufgrund eines hohen Gerbsäureanteils absolut ungeeignet. Während sich die Experten über das Thema Nadelhölzer noch streiten sehe ich sie ebenfalls als ungeeignet an und würde sie meinen Wellis nicht anbieten.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü