Passe ich überhaupt zum Wellensittich ? - Wellensittich Info Portal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Passe ich überhaupt zum Wellensittich ?

Vor dem Kauf
Sie werden hier jetzt keinen Vortrag über Wellensittche finden. Sie kommen ursprünglich aus Australien, sind eigentlich nur Grün und wurden dann hier so lange hin und her gezüchtet bis verschiedene "Sorten" entstanden sind etc.pp. Die folgenden Fakten jedoch, sind entscheidend darüber, ob Sie sich hier weiter informieren wollen, oder ob Sie sich doch lieber gegen die Haltung von Wellensittichen entscheiden.

Das sollten Sie wissen !

  1. Wellensittiche brauchen die Gesellschaft ihrer Artgenossen
  2. Wellensittiche brauchen täglich Freiflug, am Besten ganztags
  3. Wellensittiche brauchen ausgewogenes, hochwertiges Körnerfutter
  4. Wellensittiche brauchen täglich Obst und Gemüse
  5. Wellensittiche brauchen ein ausreichend großes Vogelheim
  6. Wellensittiche brauchen sehr viel Beschäftigung
  7. Wellensittiche brauchen UV Licht
  8. Wellensittche sind nicht leise
  9. Wellensittiche sind absolout liebenswerte Geschöpfe
  10. Wellensittiche sind aber auch Vandalen

Noch da ??? ........... ok, dann im Detail....

Punkt 1 - Einen Wellensittich alleine zu halten ist keine Option. Selbst ein Pärchen alleine zu halten, ist mehr als nur grenzwertig. Wellensittiche sind Schwarmtiere und fühlen sich dementsprechend auch in einem Schwarm am wohlsten. Nach meinen Erfahrungen hat sich das Verhalten der Vögel ab drei Pärchen entscheidend zum positiven entwickelt. Da ich noch nie mehr Hennen als Hähne hatte, kann ich hier nicht aus eigenen Erfahrung sprechen, habe aber gehört das es evtl. problematisch sein könnte.

Punkt 2 - Es ist unumgänglich das man Wellensittichen täglichen Freiflug in der Wohnung oder Außenvoilere gewährt. Wie man das in der Wohnung, für Mensch und Wellensittich gleichermaßen komfortabel und sicher gestalten kann, lesen Sie unter "Vor dem Kauf/Umgebung sichern". Einen Vogel keinen Freiflug zu gewähren ist schlicht und ergreifend Tierquälerei und nicht anders zu bezeichnen.

Punkt 3 - Hier muss ich auf die weiterführende Kategorie unter "Ernährung/Körnchen" verweisen, mit Standardfutter aus dem Supermarkt ist es hier leider nicht getan. Für die ersten Tage ist das sicher ausreichend, aber wenn Ihnen das Wohl Ihrer Federbälle am Herzen liegt, sollten Sie sich mit dem Thema befassen.

Punkt 4 - Auch hier muss ich Ihnen die Weiterführenden Informationen der Kategorie "Ernährung/Obst" respektive "Ernährung/Gemüse" ans Herz legen. Für den Anfang machen Sie mit Bio Gurken, Möhrchen (gerne mit Grünzeug dran) oder auch  Kopf, Eisberg und Blattsalat nichts verkehrt.

Punkt 5 - Wellensittiche brauchen ein ausreichend großen Rückzugsort. Ich spreche bewusst nicht vom Käfig, denn das sollte es keinesfalls sein. Die Größe hängt maßgeblich natürlich von der Anzahl der Wellis ab und dem gewährten Freiflug. Vergessen Sie Käfige wie Sie früher einmal für ausreichend gehalten wurden.  Die Kategorie "Haltung/Voileren" soll vermitteln was laut Tierschutz Verordnung aktuell als ausreichend gilt.

Punkt 6 - Ihre Federbälle sind von Haus aus sehr sehr neugierig und möchten Beschäftigt werden. Es wird an Ihnen sein, sich immer wieder neue Ideen einfallen zu lassen. Anregungen dazu finden sich unter "Haltung/Spiel und Spass"

Punkt 7 - Wellensittiche benötigen UV Licht. Das ist wichtig für das Wohlbefinden und für die Produktion von Vitamin D unabdingbar. Ausserdem haben Wellensittiche ohne UV Licht eine Problem mit der Geschlechterbestimmung ihrer Artgenossen. Ein Heller Raum reicht hier nicht aus, da das entsprechende Lichtspektrum die Fensterscheibe nicht durchdringt. Hierfür gibt es spezielle Birnen welche Sie möglichst Zeitnah besorgen sollten. Unter der Kategorie "Haltung/Zubehör" werde ich auf das Thema eingehen.

Punkt 8 - Wellensittiche die sich wohl fühlen und im "Schwarm 6+" gehalten werden, können mitunter richtig rambazamba machen. Da ist es nichts mehr mit dem Mittagschläfchen oder entspannten Fernsehen. Wer seinen Wohnraum mit Ihnen zu teilen gedenkt, sollte sich darüber im Klaren sein.

Punkt 9 - Wenn Sie soweit gelesen haben, dürfte folgendes Klar sein. Wellensittiche sind sehr anspruchsvolle Weggefährten. Sie gehören keinesfalls ins Kinderzimmer. Der Kinderzimmerhansi der Kontakt zum Menschen sucht, sich auf den Finger oder die Schulter setzt, womöglich noch anfängt die menschliche Sprache zu immitieren, ist nicht superzahm oder gar glücklich, sondern er tut das aus Verzweiflung. Hierzu eine kleine Anekdote aus meiner Wellystory. Wenn Sie sich jetzt dennoch bewusst für Federbälle in Wellensittichformat entscheiden und bei sich aufnehmen wollen, kann ich Ihnen an dieser Stelle gratulieren. Denn neben all dem was ich bisher beschrieben habe, sind Wellensittiche unbeschreiblich amüsant. Es geht nichts über Welli TV. Jeder Welli hat seinen eigenen Charakter und es ist ein unglaubliche Bereicherung, wenn man am Schwarmleben teilhaben darf und sie beobachten kann. Wellensittiche sind sehr sozial und verdammt schlau. Sie kommunizieren ständig miteinander und sind in der Lage unsere Sprache zu lernen. Umgekehrt ist das meines Wissens nach noch nicht vorgekommen, also unterschätzen Sie die kleinen Vandalen lieber nicht, womit wir auch schon bei dem letzten Punkt wären.

Punkt 10 - Vor Ihren neuen Mitbewohnern ist nichts sicher. Sie haben an allem Interesse, sind neugierig bis zum geht nicht mehr und dabei schrecken sie vor nichts zurück. Es sind kleine Vandalen und darum ist die Kategorie "Haltung/Umgebung sichern" auch mit ein paar Tips versehen, wie man der Zerstörungswut der kleinen Racker entgegen wirken kann.

Vandalen bei der Arbeit





Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü